» Energieausweis » Energetische Gutachten » KfW-Sanierungs-Förderung

Gelistet nach dena-Standard.

Gütesiegel Effizienzhaus-Experte, Energieberatung Bielefeld - Tim Gysae / Architekt

KfW-Sanierungs-Förderung

Finanzierung der energetischen Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden einschließlich der Umsetzung von Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz im Rahmen der Bundesförderung effizientere Gebäude (BEG).

Ein autorisierter Sachverständiger berät Sie, erstellt die erforderlichen Nachweise und Sachverständigenbestätigungen für die Förderung für ein KfW-Effizienzhaus oder den Einzelmaßnahmen.

Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ersetzt die bisherige Förderung

Im Rahmen des Klimaschutzprogrammes 2030 entwickelt die Bundesregierung die Förderung für energieeffiziente Gebäude weiter. Die neue Förderung soll dazu beitragen, durch eine Kombination aus Energieeinsparung und Einsatz erneuerbarer Energien den Primärenergie-bedarf von Gebäuden bis 2050 um rund 80 Prozent gegenüber 2008 zu senken.

Die neue "Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)" startet bei der KfW zum 01.07.2021 und besteht aus den drei Teilprogrammen:

  • "Bundesförderung für effiziente Gebäude - Wohngebäude" (261/461)
  • "Bundesförderung für effiziente Gebäude - Nichtwohngebäude" (263/463)
  • "Bundesförderung für effiziente Gebäude - Einzelmaßnahmen" (262/263)"

Ein Effizienzhaus / effizientes Gebäude ist ein energetischer Standard für Wohn¬gebäude. Er setzt sich aus 2 Kriterien zusammen: Wie hoch ist der Gesamtenergiebedarf der Immobilie? Und wie gut ist die Wärmedämmung der Gebäudehülle? Das wird mit den Werten Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverlust angegeben.

Die Effizienzhaus-Stufen sind: 40, 55, 70, 85 und 100

Die Werte 40 bis 100 definieren die unterschiedlichen Effizienzhaus-Stufen. Je kleiner die Kennzahl ist, desto geringer ist der Energiebedarf der Immobilie. Als Vergleich dient ein Referenzgebäude, das den Vorgaben des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) entspricht.

Ein Beispiel: Im Vergleich zum Referenzgebäude des GEG benötigt das Effizienzhaus 55 nur 55 % der Primärenergie. Zudem liegt der Transmissionswärmeverlust bei nur 70% des Referenzgebäudes. Der bauliche Wärmeschutz ist somit um 30% besser.

Komplettsanierung zum Effizienshaus:

Voraussetzung: Der Bauantrag oder die Bauanzeige des Bestands-Wohngebäudes liegt zum Zeitpunkt des Antrags mindestens 5 Jahre zurück. Gefördert werden auch die Sanierung von Baudenkmalen oder Gebäuden mit besonders erhaltenswerter Bausubstanz. Eine zusätzliche Förderung erhalten Sie für

  • die notwendige Fachplanung und Baubegleitung durch eine Energieeffizienz-Expertin oder einen Energieeffizienz-Experten sowie eine akustische Fachplanung durch eine Akustikerin oder einen Akustiker.

Einzelne energetische Maßnahmen bei Bestandsimmobilien:

Wenn Sie mit Ihrer Sanierung keine Effizienzhaus-Stufe anstreben, werden auch Einzel-maßnahmen - inklusive Baunebenkosten und Wiederherstellungskosten gefördert.

Voraussetzung: Der Bauantrag oder die Bauanzeige des Bestands-Wohngebäudes liegt zum Zeitpunkt des Antrags mindestens 5 Jahre zurück.

Beispiele für Einzelmaßnahmen sind:

  • Wände, Dachflächen, Keller- und Geschossdecken dämmen
  • Fenster und Außentüren einbauen oder erneuern
  • Sommerlichen Wärmeschutz einbauen oder erneuern
  • Heizungsanlage erneuern und optimieren
  • Lüftungsanlagen einbauen
  • Digitale Systeme einbauen, die den Energieverbrauch optimieren oder technische Anlagen smart steuerbar machen

Eine zusätzliche Förderung erhalten Sie für

  • die notwendige Fachplanung und Baubegleitung durch eine Energieeffizienz-Expertin oder einen Energieeffizienz-Experten sowie eine akustische Fachplanung durch eine Akustikerin oder einen Akustiker. Wenn Sie Ihre Heizungsanlage erneuern oder optimieren wollen, kann auch ein Fachunternehmen die benötigten Bestätigungen aus-stellen. Für die Aufwände des Fachunternehmens gelten andere Regeln für die Kostenübernahme
  • Die Förderung für Baubegleitung beantragen Sie direkt zusammen mit Ihrem Kredit oder Zuschuss.

Zuschüsse für Einzelmaßnahmen (BEG EM Zuschuss) werden seit dem 01.01.2021 vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) vergeben.

Konditionen, Förderhöhen, Zinssätze, Laufzeiten und Sondertilgungen sind abrufbar auf den Seiten der KFW sowie des BAFA.

Tim Gysae, Architekt aus Bielefeld - Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Je nach Zielsetzungen ferner:

Verschiedene regionale und kommunale Förderprogramme

Seite drucken

Tim Gysae Architekt BdB, Bielefeld - Ihr erfahrener Partner für alle Bereiche der Architektur. Meine Leistungen umfassen: Neubau | Nachhaltiges und umweltgerechtes Bauen | Sanierung | Bauen im Bestand | Umbau und Erweiterung bestehender Gebäude | Bauberatung | Kaufberatung | Sanierungsberatung | Energieberatung | Energieausweis für Wohngebäude und Nichtwohngebäude | Lüftungsnachweis nach DIN 1946. Als Architekt bin ich für Sie in Bielefeld sowie in den Kreisen Minden, Herford, Detmold, Paderborn und Gütersloh tätig.

Tim Gysae Architekt BdB - Bielefeld
Teutoburger Straße 37
33604 Bielefeld

Telefon: 05 21 / 32 947 65
Fax: 05 21 / 32 947 66
E-Mail: info@gysae-architekt.de